Hast du das vergessene Plateau ausreichend erforscht und alle Schreine und Aufgaben erledigt, bist du auch endlich im Besitz des Parasegels. Damit kannst du nun das Plateau verlassen und die große, weite Welt von Hyrule erkunden.

In diesem Teil meiner Komplettlösung besuchen wir den Turm der Zwillingsberge und schalten somit die Karte des Gebietes frei, machen uns auf die Suche nach weiteren Schreinen und statten außerdem dem Stall der Zwillingsberge einen Besuch ab. 

Das Königreich Hyrule

Du kannst die Mauern des vergessenen Plateaus grundsätzlich an jeder Stelle verlassen. Willst du dich sofort auf den Weg nach Kakariko machen, dann solltest du relativ weit östlich hinabgleiten. Teleportiere dich am besten zum Ja-Bashif-Schrein und klettere auf die erhöhte Mauer am Rand des Plateaus. Springe dann nach unten und drücke in der Luft die Sprung-Taste, um dein Parasegel zu öffnen.

Du landest auf der Ebene von Hyrule, einem flachen Gebiet mit kleinen Wäldern und mehreren Ruinen. Hier treiben sich nicht nur die schwächeren roten Bokblins rum, sondern es gibt auch blaue Bokblins und rote Moblins. Beide sind etwas stärker und können dich schwer verletzten. Halte also immer die Augen offen.

Folge dem Weg nord-östlich. Wenn du den Monstern lieber aus dem Weg gehst, nutze die Hügel und meide die Ruinen. Hier lauern mit großer Wahrscheinlichkeit feindliche Gestalten auf dich, dafür findest du aber auch den ein oder anderen Schatz.

Egal welchen Weg du gehst, deine Reise sollte dich zur Prologia-Brücke führen. Kurz davor wartet auch schon ein Schrein auf uns, den wir natürlich sofort aktivieren. 

Vashi-Ryako-Schrein

Der Vashi-Ryako-Schrein im Gebiet der Zwillingsberge ist relativ leicht geschafft. Öffne dein Parasegel, um dich von den Lüftströmungen treiben zu lassen. Keine Sorge, wenn du mal herunterfällst – du verlierst einen Teil eines Herzen und kannst es dann erneut versuchen. In den Truhen warten ein Bernstein und ein Soldaten-Zweihänder auf dich. Schnapp dir dann das Zeichen der Bewährung und setze deinen Weg draußen fort.

Turm der Zwillingsberge

Passiere die Prologia-Brücke und du gelangst in das Gebiet West-Necluda. Rechts unten am Hylia-Fluss kannst du dich mit Bokblins anlegen und dir ihren Schatz stibitzen. 

Links, parallel vom Weg, verläuft der Präludia-Fluss, an dem es sowohl Wächter-Wracks als auch weitere Bokblin-Lager gibt. Wende hier ab und zu das Magnetmodul an und du findest versteckte Schätze im Fluss.

Du musst dem Weg folgen, um zum Turm der Zwillingsberge zu gelangen. Wie immer kannst du auch den etwas umständlicheren, dafür aber sicheren Weg durch das Merbau-Hochland wählen.

Den Turm siehst du schon von Weitem: Er ragt links direkt vor den Zwillingsbergen in die Höhe. Um ihn zu erreichen, musst du also den Präludia-Fluss überqueren. Klettere dann den Shiekah-Turm hoch, nutze dabei die Plattformen, um deine Ausdauer zu regenerieren. Oben angekommen aktivierst du das Terminal und schaltest so die Karte der Region sowie den Teleport-Punkt auf dem Turm frei. Zusätzlich erhältst du eine neue Funktion für deinen Shiekah-Stein: den Shiekah-Sensor. Du kannst ihn über die Karten-Funktion aktivieren. Ab sofort hörst du ein akustisches Signal, sobald du einem Schrein näher kommst. 

Die Schreine der Zwillingsberge

Weiter gehts nach Osten durch die Zwillingsberge hindurch. Gehst du am Fluss entlang, erwarten dich Bokblins und zum ersten Mal Echsalfos, die sich im kühlen Nass aufhalten. An der linken Felswand gibt es aber auch einen kleinen erhöhten Pfad, der dich sicher an den Monstern vorbeiführt. 

Entscheidest du dich für diesen Weg, kommst du unweigerlich am nächsten Schrein vorbei. Ansonsten kletterst du beim Schrein einfach den Felsen hoch.

Ri-Dahi-Schrein

Betritt den Schrein. Es erwartet dich ein Bodenschalter, den du betätigst, indem du dich daraufstellst. Die Steinplatte vor dir neigt sich und eine Kugel rollt in die vorgesehene Mulde. Das aktiviert wiederum eine weitere Plattform, die sich auf dich zu bewegt.

Stell dich drauf und lass dich auf die andere Seite transportieren. Hier gibt es einen weiteren Bodenschalter – dieses Mal neigen sich zwei Plattformen. Um die Kugel in die linke Mulde zu befördern, musst du im richtigen Moment vom Schalter runtergehen und die Plattformen erneut kippen. Keine Sorge, du hast hier unendlich viele Versuche.

Fahre wieder mit der Plattform weiter und stelle dich auf den dritten Bodenschalter. Dieses Mal verlässt du den Schalter, kurz nachdem die Kugel den schattigen Teil der Plattform hinter sich gelassen hat. Sie wird dann zur Mulde katapultiert. 

Bevor du zum Altar schreitest, erblickst du rechts unten noch zwei Metallfässer. Erfasse eines mithilfe des Magnetmoduls und platziere es auf dem letzten Bodenschalter. Die Plattform auf der Link steht, kippt erneut und du kannst dir die Schatztruhe links oben schnappen. Sie enthält einen hilfreichen Gegenstand: das Kletterkopftuch. Damit kann Link schneller klettern!

Jetzt noch das Zeichen der Bewährung abholen, bevor du dich draußen zwischen den Zwillingsbergen wiederfindest. 

Hayu-Dama-Schrein

Zum nächsten Schrein musst du die Zwillingsberge komplett durchqueren. Wie gesagt: Hier warten noch feindliche Lager auf dich. Links vom Fluss gibt es eine Feuerstelle, die von mehreren Bokblins umgeben ist. Es gibt mehrere Arten sie zu besiegen: Wirf Bomben auf sie, lass Pfeile auf sie herabregnen oder nutze dein Magnetmodul, um sie mit der Metallkiste platt zu machen. Du kannst dich natürlich auch mitten ins Getümmel werfen.

Sammle alle ihre Hinterlassenschaften auf und sichere dir auch die Edelsteine oder Salze aus den schwarzen Erz-Adern. Zerstöre diese mit deinen Bomben oder Zweihänder-Waffen. Dann gehts auch schon weiter den Fluss entlang.

Sobald du aus den Zwillingsbergen trittst, siehst du links auch schon einen weiteren gelb-leuchtenden Schrein. Da der Hayu-Dama-Schrein mit Dornen umgeben ist, musst du entweder von einer erhöhten Stelle hinabgleiten oder mithilfe des Cryomoduls darüberspringen.

Betritt dann den Schrein, für den ebenfalls das Cryomodul gebraucht wird. Für das erste Hindernis zauberst du einfach einen Eisblock und kletterst an ihm hoch. Den zweiten Abgrund überwindest du, indem du am Wasserfall einen Eisblock entstehen lässt. Darüber gibt es noch eine Plattform mit versteckter Schatztruhe. Dafür platzierst du zwei unterschiedlich hohe Eisblöcke und nutzt sie wie eine Art Treppe. Als Belohnung winkt dir ein violetter Rubin.

Die nächste Aufgabe besteht darin, die Kugel in die vorgesehene Mulde zu lotsen. Platziere zwischen den beiden schrägen Boden einen Eisblock, an dem die Kugel abprallen kann. Sie fällt dann nach unten, wo du die Wippe mit einem Eisblock unter dem linken Ende fixierst. Dann benötigst du noch zwischen Wippe und Mulde einen Eisblock, damit die Kugel nicht herunterfällt.

Ist das geschafft, öffnet sich der Zugang zum Altar. Gehe die Treppe nach unten und nimm das Zeichen der Bewährung an dich.

Shibe-Nyasu-Schrein

Um die nächsten zwei Schreine zu erreichen, musst du zur Spitze der Zwillingsberge klettern. Fange hinter dem Hayu-Dama-Schrein an und klettere nach oben. Der Aufstieg ist ziemlich lang, weshalb du immer deine Ausdauer im Auge haben solltest. Mit Ausdauer-Medizin oder speziellen Gerichten kannst du Links Ausdauer immer wieder auffüllen, oder du machst an geeigneten Stellen wie den Bergvorsprüngen eine kleine Verschnaufpause. Verzichte lieber darauf, an den Felswänden zu springen, sonst wirst du es kaum schaffen.

Der Shibe-Nyasu-Schrein liegt direkt unterhalb der nördlichen Spitze. Im Schrein erwartet dich das Rätsel „Doppelte Erinnerung“, das du nur lösen kannst, wenn du das Kugel-Muster aus dem Zwillings-Schrein, dem Shibe-Niiro-Schrein, kennst. Du musst die Kugeln so positionieren, dass sie mit dem Kugel-Muster aus dem Shibe-Niiro-Schrein übereinstimmen. Nur dann öffnet sich das Tor zum Altar. Merke dir im Shibe-Nyasu das Muster, du benötigst es für den Zwillings-Schrein. Unten findest du auch ein Bild des Musters, das du zum Lösen des Shibe-Niiro-Schreines brauchst.

Shibe-Niiro-Schrein

Der Shibe-Niiro-Schrein ist das Gegenstück zum Shibe-Nyasu-Schrein. Er befindet sich auf der südlichen Spitze der Zwillingsberge, die noch etwas höher liegt. Um sie zu erreichen, kletterst du bestenfalls von westlicher Seite hoch. Auch hier musst du immer wieder kleine Pausen einlegen. 

Im Inneren erwartet dich das gleiche Rätsel „Doppelte Erinnerung“ und das zweite Kugel-Muster. Verwende dein vorher geknipstes Bild oder meine Lösung oben.

Wenn du die Zwillings-Schreine gelöst hast, kannst du beim Shibe-Niiro-Schrein auf den Berggipfel steigen. Hier erwarten dich Statuen, denen du eine Opfergabe überlassen musst. Dafür zeigt sich ein Krog und belohnt dich mit einem Krog-Samen.

Stall der Zwillingsberge

Teleportiere dich zum Hayu-Dama-Schrein. Du siehst gleich das ungewöhnliche Gebäude in Form eines Pferdekopfes. Dabei handelt es sich um einen Stall, genauer gesagt dem Stall der Zwillingsberge. Hier kannst du eine Rast einlegen, den Kochtopf zum Zubereiten von Gerichten und Medizin verwenden und auch einen Plausch mit den anwesenden Personen halten. Außerdem treibt sich hier auch ein Händler herum, der dir Materialien aus seinem Bauchladen verkauft oder dir Sachen abkauft.

Bei Ställen kannst du Pferde registrieren. Wie man Pferde fängt und zähmt, sowie alles weitere wichtige zu den Transport-Tieren findest du in meinem Guide.

Siehst du eine Person mit einem roten Zeichen, dann hat sie eine Nebenaufgabe für dich. Du kannst dir dabei Rubine und andere Gegenstände verdienen, sie sind aber nicht wichtig für die Hauptstory. 

Ställe sind anfangs auch immer ein guter Ort, um Waffen oder Schilde auszusammeln. Suche dafür die nähere Umgebung beim Stall ab. Versuche auch mal, die süßen Hunde zu füttern. Haben sie genug Vertrauen gefasst, führen sie dich oftmals zu einem verborgenen Schatz.

Wie immer gibt es um den Stall herum noch vieles zu entdecken. Im Esch-Sumpf nördlich des Stalles liegen unzählige Wächter-Wracks herum. Einige davon funktionieren noch – sie zielen dann mit einem roten Laser auf Link, wenn er zu nah kommt. Die anderen kannst du in Ruhe untersuchen und dir Antike Schrauben und andere Materialien zusammenklauben. Auch Bokblins haben hier ihr Lager aufgeschlagen. Besiegst du sie alle, erwartet dich eine Monster-Truhe mit einer Belohnung darin. 

Wenn du mit deinen Erkundungen fertig bist, mache dich auf den Weg nach Kakariko. Hier kommst du zum nächsten Teil der Komplettlösung. >